Einführung

Über das Herz erfahren wir unsere Liebe. Wir spüren unser Herz am intensivsten in Beziehungen zu Menschen und darüber hinaus zu einer göttlichen, schöpferischen oder größeren Kraft. Manchmal werden wir krank, wenn sich unser Herz verschließen muss, z.B. vor Menschen, die wir ablehnen, oder auch, wenn die Tür des Herzens derjenigen Person verschlossen ist, zu der unsere Liebe sich hinwenden möchte. Durch unsere Mutter kommt das Leben zu uns. Von wo kommt das Leben, welches von Generation zu Generation weitergegeben wird? Schauen wir auf die Ahnenreihe der Frauen unserer Familie, können wir gleichzeitig den Blick weiten auf etwas Größeres, was durch sie hindurchfließt, was hinter allem Leben wirkt. In unserer Mutter lieben wir gleicher Zeit diese größere, schöpferische Kraft. Gelingt es uns, unsere Mutter zu nehmen als unsere Mutter, können wir ein erfolgreiches Leben führen. Das Herz schmerzt am tiefsten, wenn seine liebende Hinbewegung unterbrochen wird. Einsamkeit ist dann der Schmerz des Herzens über die angestaute Liebe, die nicht ans Ziel kommen kann .

Beim Familien-Stellen

offenbart sich tiefe Liebe. Vieles „Scheitern und Gelingen“ in Beziehungen und im Leben steht im Dienst dieser oft verborgenen Liebe. Sie ist eine treibende Kraft für unser Handeln, bewusst und unbewusst. Bei den Aufstellungen zeigen sich Dynamiken, die dieser Liebe und dem Leben entgegen wirken. Für alle Beteiligten bei dieser Arbeit werden “Ordnungen der Liebe“ sichtbar, die Beziehungen und das Leben gelingen lassen. Ordnungen in der Paarbeziehung, zwischen Eltern und Kindern, in der Familie und Sippe und in Gemeinschaft.

Leben in Beziehungen

bedeutet gleichzeitig Liebe in Wandlung. Wenn wir in unser Inneres lauschen und uns ausdehnen in die Weite, offenbart sich uns die Fülle des Lebens. Was führt uns in die Weite? Es ist die Zustimmung zu allem, so wie es ist. Gelingt es uns, uns allem gleichermaßen ohne Vorbehalte, ohne Urteil, in wacher Präsenz, absichtslos und reinen Herzens zuzuwenden, erfahren wir reine Liebe.

Beim Geistigen Familien-Stellen

lassen wir uns mitnehmen von einer größeren, geistigen Kraft, die uns in die Zustimmung zu allem und in die Zuwendung ohne Absicht führt. Erfahren wir uns im Einklang mit dieser größeren Kraft, öffnen und erweitern sich unsere menschlichen Grenzen. Dann kann Versöhnung gelingen. „Die größere Kraft erfasst uns, wenn wir uns darauf einstellen. Wir werden von diesem Geist in diese Bewegung mitgenommen.“ Bert Hellinger

Wir gehen diesen Weg nicht alleine. Mit der Stimme unseres Herzens sind wir verbunden mit dem göttlichen Herzen, mit allen Menschen und allem um uns herum. Mit beiden Füßen auf der Erde und mit offenen Händen dem Leben zugewandt. „Was immer wir für jemanden machen, es ist für alle, es ist ein großes Feld……… . Wir versammeln die Summe aller, die uns vorangegangen sind nicht nur in unserem Körper, sondern auch in der Seele und in unserem Geist. Das Familien-Stellen ist Teil einer großen Bewegung der Liebe, die überall sichtbar wird. Am Ende steht die gleiche Liebe für alle, wie sie sind.“ Bert Hellinger

Regina Veenman, geistiges Familienstellen, Familienaufstellungen, Gehen mit dem Geist, Bert Hellinger, Lebenshilfe, Beratung, Nordhorn, Gronau,   Seminare, Einzelsetting, Winterswijk, Eibergen, Haaksbergen, Ahaus, Alstätte, Emmerich, Bocholt, Vreden, Borken, Rhede, Hengelo, Enschede, Partnerschaft, Eltern-Kind-Beziehung, Leben, Liebe, Beziehungen, Gemeinschaft

Regina Veenman • G. Bomansstraat 96 • 7552 NV Hengelo (O) • Niederlande • Telefon 0031 74 - 2593452